Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Letztes Feedback
   10.08.13 05:50
    Have you ever thought ab
   10.08.13 10:15
    Howdy would you mind let
   10.08.13 10:27
    Everyone loves what you
   10.08.13 16:17
    Hi there! I just wanted
   12.08.13 06:46
    I'm curious to find out
   27.07.14 12:46
    I think this is a real g



https://myblog.de/luchadores

Gratis bloggen bei
myblog.de





Ana hot immer des Bummal II Oder Auch Letzter werden ist eine Leistung!

Datum: 21.01.2012
Turnier: Hai Score Masters
Ort: Stadthalle Schrems (5 Spiele: 5 Niederlagen, 9:15 Tore)
Ergebnis: 8. Platz (8 Mannschaften)

Das Hai Score Master war für die Luchadores von der ersten Teilnahme weg eine Prestigegeschichte, die meist von Erfolg gekrönt war. Äußerst überraschend allerdings die Tatsache, dass beim größten und wichtigsten Hobbyfußballturnier im Waldviertel in diesem Jahr statt 16 nur 8 Mannschaften gemeldet hatten.

Mit einem der stärksten Kader in der Luchadores-Geschichte rechneten sich die Luchadores vor Turnierbeginn gute Chancen auf eine Top-Platzierung aus. Dies Erwartungen mussten allerdings bereits nach dem ersten Vorrundenspiel revidiert werden. Die Luchadores verschliefen die Anfangsphase, das Pro Evolution Team rund um "Kanone" Mathias Seiler (sein erstes Tor wurde allerdings von "Schweinchen" Reiter auch überragend vorbereitet) zog auf 2:0 davon und setzte sich letztendlich knapp mit 2:1 durch. Schon in den ersten 12 gespielten Minuten zeigten sich die Schwächen der LLDLL. Im Angriff wurden viele Top-Chancen vergeben, scheiterte man immer wieder auch am Aluminium. Defensiv hingegen wurde jeder Fehler bestraft, unglaublich auch die Schussgenauigkeit der Gegner, welche unseren (noch leicht beduselten) Keeper "Müsli" Schuller vor unlösbare Probleme stellte. Auch im zweiten Spiel gegen ATIB Gmünd gingen die Luchadores trotz Überlegenheit als 1:2-Verlierer vom Platz. Noch bitterer wohl die dritte Vorrundenniederlage gegen die "Litschau Connection". 1:0, 1:1, 1:2, 2:2 und eine gute Leistung brachten den ersten Punkt in Griffweite. 40 Sekunden vor Schluss wagte der gegnerische Keeper einen Ausflug, überspielte dabei unsere beiden Angreifer, zog ab, der Ball prallte an die Stange und von Schullers-Rücken ins Tor - 2:3. Als Gruppenletzter war somit in den Kreuz- und Platzierungsspielen nur noch der fünfte Platz in Reichweite. Dieser wurde alsbald als neues Ziel ausgegeben. Ein Ziel, das aber aufgrund unseres Nebenschauplatzes, der schnell zum Hauptschauplatz wurde, nicht erreicht werden konnte. Zur annähernden Erklärung: Die Luchadores kippten im Gasthaus neben der Halle pro Kopf mehr Spritzer als das gesamte Team während des Turniers Tore erzielen konnte. Spritzerwertung Platz 1: check! So wurde das Kreuzspiel klar mit 2:5 verloren. Besonders pikant dabei das 0:1 nach fünf Sekunden: Schuss von der Mittelauflage, "Müsli" Schuller ist beim Halten seines Spritzerglases geschickter als beim Halten eines Ballses - Tor. Das Spiel um Platz 7 wurde gegen den "1,2,3-Club" absolviert. Auch hier waren die Luchadores überlegen, die Chancen wurden allerdings nicht genutzt. Auf der anderen Seite machte der Gegner aus fünf Torchancen vier Tore (u.a. ein unglaublicher Freistoß ins Kreuzeck) - Endstand 3:4.

Fazit: Die Luchadores präsentierten sich erstmals in den neuen Dressen und dabei - zumindest sportlich - von ihrer schlechtesten Seite. Das Turnier wurde schnell zur Nebensache, dennoch wurde ein erfolgreicher Tag absolviert.


Best Luchadores-Player of Tournament:Spritzer-Weiß

Kader und Tore: Gregor "ich bin kein Tormann" Schuller; Thomas "i moch da e 6 goi" Loydolt (3), Peter "Eisbär" Mahringer (3), Dino "Ailton" Velagic (2), Harald "Rotschädl" Pabisch (1), Admir "i sauf gern spritzer" Velagic, Rene "Schweinchen" Reiter, Bernhard "i hob heite nu match" Ziegler, Christoph "worst player of tournament" Mayer.

22.1.12 19:43
 
Letzte Einträge: Penalty-Desaster und viel Spaß on ice!, Titelverteidigung verglühte bei Spritzwein-Rekord!, Luchadores erzielten wahnsinnige 0,16 Tore pro Spiel!, Das Team Stronach des Hallenfußballs, Wenn die Bauern zehn Mal klingeln ..., 3 Teams, 1 Fanclub & ein halbes Erfolgserlebnis!


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen
s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung